Donnerstag, 4. März 2010

Schlafbrillen erinnern mich immer an "Frühstück bei Tiffany", wahrscheinlich weil ich damals die erste Frau meines Lebens mit einer Schlafbrille sah - und sehr merkwürdigen Ohrstöpseln :)

Für meine Schlafbrillen habe ich acht kleine Traumszenerien entworfen. Also aufsetzten, einschlafen und ab in ein wunderbares, buntes, fernes Land. Und nach dem Aufwachen rasch einen Blick in den Spiegel - ja, die Frisur sitzt noch immer:).

Hier kommen die ersten beiden Sets, natürlich könnt ihr sie in meinem Shop bekommen






Kommentare:

  1. ooh, so fine...
    simply wonderfull

    AntwortenLöschen
  2. *lach*..wenn das mit der Frisur so einfach wär;-). Aber deine Schlafbrillen sehen nach wunderbaren Träumen aus!!!
    viele liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. wow - was machst du für wundervolle Sachen - und alle auch noch selbst entworfen - du bist wirklich eine Künstlerin - bin begeistert -
    ich wünsche dir ein schönes Wochenende -lg. Ruth

    AntwortenLöschen